Tipps zur richtigen Kätzchenpflege

So richten Sie Ihr Zuhause für Ihr Kätzchen ein

Genau wie bei der Ankunft eines neuen Babys oder mit einem Kleinkind im Haus, müssen für ein Kätzchen in einem zuvor katzenfreien Haushalt einige Veränderungen vorgenommen werden. Schließlich soll die Sicherheit des Tieres gewährleistet sein. Am besten fangen Sie damit an, das Haus gründlich aufzuräumen, insbesondere auch in Bereichen, an die Menschen zwar nicht kommen (die aber für Katzen leicht zugänglich sind), zum Beispiel unter dem Schreibtisch oder hinter dem Sofa, wo Gegenstände hingefallen sein könnten. Prüfen Sie, dass keine losen Kabel auf dem Boden liegen und decken Sie Löcher ab, in die sich Kätzchen verkriechen könnten. Wie Kleinkinder erkunden auch Kätzchen ihre Welt, indem Sie Gegenstände in den Mund nehmen. Achten Sie darauf, dass nichts herumliegt, woran das es ersticken könnte, keine Wolle oder Schnüre, die es verschlucken könnte.

Wenn Sie Pflanzen lieben, achten Sie darauf, dass keine Ihrer Zimmerpflanzen für Katzen giftig sind und, und lassen Sie Ihr Kätzchen anfangs nur unter Aufsicht in den Garten, bis alle Routineimpfungen verabreicht wurden und der Tierarzt Ihnen sagt, dass es sicher ist. Achten Sie darauf, dass der Garten entsprechend eingezäunt ist, sodass das Kätzchen nicht entweichen kann. Es dürfen nur Pflanzen kultiviert werden, die keine Gefahr für Katzen darstellen, da diese möglicherweise an den Blättern herumkauen.

Während das Kätzchen klein ist, ist es wichtig, viel Zeit mit ihm zu verbringen, um eine Bindung und positive Beziehung zu ihm aufzubauen. Verwenden Sie Spielzeug wie Spielzeugmäuse, um seine Aufmerksamkeit zu wecken. Auch Katzenangeln sind eine gute Wahl. Spielen ist eine Art Jagdersatz, deshalb sollten Sie Ihre Katze ermuntern, neues Spielzeug auszuprobieren. Im Kätzchenalter ist es auch wichtig, das Tier neuen Erfahrungen auszusetzen, es mit Menschen in Kontakt zu bringen und es so auf das Erwachsenenalter vorzubereiten. Die ersten drei Lebensmonate sind besonders wichtig für die Sozialisierung; achten Sie daher darauf, dass es viele verschiedene Menschen und während dieser Prägephase auch Autofahrten und verschiedene Geräusche wie Waschmaschinen, Fernseher und Computer kennenlernt.

Wenn Sie eine Hauskatze haben, empfiehlt es sich, einen Kratzbaum zu kaufen. Dieser hilft bei der Krallenpflege und gewöhnt das Tier daran, seine Krallen an einem festen Ort zu wetzen, wodurch das Zerkratzen von wertvollen Möbeln und Gardinen vermieden wird. Belohnen Sie Ihr Kätzchen mit Lob und Leckerlis, wenn es den Kratzbaum benutzt, um positives Verhalten zu fördern. Wenn es aber anfängt, Möbel zu kratzen, sagen Sie streng „Nein!", um das Fehlverhalten zu verdeutlichen.

 

Verhalten junger Kätzchen

Wenn ein neues Kätzchen nach Hause gebracht wird, ist dies eine riesige Veränderung für das Tier, und es ist am besten, wenn es sich Schritt für Schritt an die neue Umgebung gewöhnt. Bringen Sie das neue Kätzchen zuerst in einen Raum mit Futter, Wasser, Schlafstelle und einer Katzentoilette. Wenn der Tierarzt zustimmt, können Sie dem Kätzchen schrittweise den Rest des Hauses zeigen und es die einzelnen Räume eigenständig erkunden lassen.           

 

Frühes Training

 Es ist wichtig, positive tägliche Verhaltensweisen gleich im jungen Alter einzuführen, da Kätzchen zu diesem Zeitpunkt am leichtesten zu erziehen sind. Gewöhnen Sie Ihre Katze Schritt für Schritt an regelmäßige Fellpflege, Zahnpflege und Krallenkürzung, damit sie sich entspannt und sich an sie gewöhnt.

Füttern Sie Ihr Kätzchen in einem Bereich, der von der Katzentoilette und Ihrem eigenen Essbereich entfernt ist. Achten Sie darauf, dass immer frisches Wasser bereitsteht.

Sie dürfen Ihr Kätzchen niemals schlagen, schütteln oder anschreien. Verwenden Sie stattdessen, wenn Ihre Katze sich störend verhält, Wasserspray oder machen Sie ein lautes Geräusch, z. B. laut in die Hände klatschen. Belohnen Sie gutes Verhalten mit Lob und Leckerlis.

Mit dem richtigen Start ins Leben wird sich Ihr Kätzchen in eine zufriedene und ausgeglichene ausgewachsene Katze und zu einem zentralen Teil Ihrer Familie entwickeln.

DAS PRO PLAN KATZE SORTIMENT

LEIDET IHRE KATZE AN GELENK-SCHMERZEN?