Anleitung für neue Katzenbesitzer - So wählen Sie für sich die richtige Katze aus

Sie haben sich also dafür entschieden, einer Katze ein Zuhause zu geben. Dies ist eine aufregende Zeit! Unabhängig davon, ob Sie ein Neuling oder bereits ein erfahrener Katzenhalter sind. Es ist wichtig, die richtige Katze auszuwählen. Auf den ersten Blick gibt es unendlich viele Möglichkeiten: Schon die Wahl zwischen Katzenbaby oder ausgewachsener Katze bis hin zu den verschiedenen Rassen und Lebensweisen. Aber dies ist kein Grund zur Sorge. Mit diesem Leitfaden erhalten Sie grundlegende Hilfestellungen für die richtige Entscheidung für sich selbst und ihren neuen flauschigen Freund.

 

Katzenzüchter oder Tierheim?

Wenn Sie sich eine Katze zulegen wollen, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie zu einem Katzenzüchter oder in ein Tierheim gehen wollen. In manchen Fällen wurde Ihnen die Entscheidung auch schon abgenommen. Entweder wurde Ihnen eine Katze überlassen oder, wie es so oft der Fall ist, die Katze hat sich für Sie entschieden, indem sie auf einmal vor Ihrer Tür saß. Wenn Sie sich aussuchen können, woher Sie Ihre Katze holen, kann Ihnen ein Züchter Informationen geben, die Sie nur schwer von einem Tierheim bekommen. Sie können dann davon ausgehen, dass sie aus einem guten Umfeld stammen und bereits jung sozialisiert wurden. Der Züchter kann Ihnen die Rasse betreffende Informationen geben, sowie eine Liste mit genetischen oder vererbten gesundheitlichen Problemen.  Nehmen Sie jedoch eine Katze aus einem Tierheim zu sich, bedeutet dies, dass Sie einem Tier, das bereits viel durchgemacht hat, ein neues Zuhause bieten und ihm Zuneigung und Aufmerksamkeit entgegenbringen. Unter Umständen wissen Sie nichts über ihre Vergangenheit und es ist zunächst nicht vorhersehbar, ob sich die Katze in der neuen Umgebung gut eingewöhnt. Jedoch führen alle guten Tierheime einen Verhaltenstest durch, um die Bedürfnisse der Katze auf den neuen Halter abzustimmen. Außerdem sind die meisten aus Tierheimen stammenden Kätzchen und Katzen tierärztlich untersucht worden und ggf. bereits kastriert, geimpft und entwurmt.

 

Haus- oder Zuchtkatze?

Temperament und Persönlichkeit sind wichtige Faktoren, wenn Sie sich für eine Katze entscheiden, mit der Sie leben möchten.  Viele Zuchtkatzen haben vererbte Charaktereigenschaften. Dies kann eine gute Vorhersage und Entscheidungshilfe sein, stellt aber leider keine Garantie dar. Die alte Streitfrage von Anlage und Umwelt trifft selten so gut zu wie auf Katzen. Die Sozialisierungsperiode junger Katzen sowie die Erziehung, die sie in ihrem ersten Lebensjahr erhalten, haben einen entscheidenden Einfluss auf das Temperament der erwachsenen Tiere.  Bei kurz- und langhaarigen Hauskatzen zeigen sich keine Zuchteinflüsse im Temperament. Sie besitzen eine genauso individuelle Persönlichkeit wie alle anderen Katzen Auch, die auch von der Erziehung und der Umwelt abhängig ist.

 

Kätzchen oder Katze?

Kätzchen sind hinreißende Fellbündel, die viel Unfug im Schilde führen, aber sie erfordern auch viel Zeit und Geduld. Wenn Sie sich dazu entschließen, ein Kätzchen bei sich aufzunehmen, dann seien Sie dazu bereit, jeden Tag entsprechend viel Zeit zu investieren, damit es zu einer gesunden, glücklichen Katze heranwächst. Mit den meisten Kätzchen von Züchtern oder aus Tierheimen wurde die Benutzung der Katzentoilette bereits trainiert. Dies muss jedoch fortgesetzt werden. Wenn Sie ihr außerdem beibringen möchten, sich stets draußen zu entleeren, müssen Sie dies im Laufe der Zeit noch antrainieren. Zusätzlich müssen junge Katzen lernen, dass sie beim Spielen mit Menschen weder ihre Krallen noch ihre Zähne benutzen dürfen. Auch diese braucht Zeit und Geduld. Die gute Nachricht dabei ist, dass Katzen allgemein schnell lernen. Kätzchen, die in einem jungen Alter aufgenommen wurden, können sich enger an den Menschen binden, insbesondere, wenn nur eine Katze in dem Haushalt lebt.  Auf der anderen Seite haben ausgewachsene und ältere Katzen bereits eine ausgeprägte Persönlichkeit und ein ausgebildetes Temperament. Dies kann Ihre Entscheidung beeinflussen, wenn Sie nach einem bestimmten Katzentyp suchen, oder, ob die Katze zu der von Ihnen gebotenen Umgebung passt.  Ausgewachsene Katzen sind bereits stubenrein und an die Interaktion mit Menschen gewöhnt. Dies ist nicht immer so, je nach Herkunft der Katze und was diese erlebt hat. Jedoch ist es sehr selten, dass es damit ein Problem gibt. Im Allgemeinen gewöhnen sich ausgewachsene Katzen sehr schnell an ihr neues Zuhause, besonders dann, wenn die Umgebung der bereits gewohnten ähnelt.

 

Aktivitäten

Dies ist möglicherweise der wichtigste Faktor, wenn es um die Entscheidung für die richtige Katze geht. Ob Sie nun viel unterwegs oder Rentner sind oder in einem Haushalt mit vielen Kindern leben: Es ist wichtig, dass Ihr Lebensstil zu der Katze passt, die Sie bei sich aufnehmen wollen. Mit Katzen ist es wie bei Menschen auch: Manche sind an kleine Kinder gewöhnt und genießen ihre Gesellschaft, andere wiederum mögen es lieber ruhig. Im Allgemeinen sind Katzen Einzelgänger und fühlen sich in Haushalten wohler, in denen es nur eine Katze gibt. Dies trifft besonders dann zu, wenn Sie sich eine weitere Katze zulegen möchten und bereits eine Katze bei Ihnen lebt.  Dies kann sowohl bei den Katzen, die sich an die neue Situation gewöhnen müssen, zu unnötigem Stress führen, als auch bei den Menschen, die sie bei der Gewöhnung unterstützen müssen. Außerdem sollten Sie sich vorher überlegen, ob Sie eine Wohnungskatze möchten oder eine, die auch ins Freie darf. Hauskatzen erfordern insgesamt mehr Zeit und Aufmerksamkeit, da sie sich darauf verlassen, dass Sie mit ihnen spielen und sie beschäftigen und Verhaltensweisen ersetzen, die sie durch das Halten in der Wohnung nicht ausleben können, z. B. auf die Jagd gehen. Katzen mit Freigang sind allerdings stärker kämpferischen Auseinandersetzungen mit anderen Katzen, Streunen und Verkehrsunfällen ausgesetzt. Deshalb ist der Standort und die Umgebung Ihres Zuhauses ein wichtiger Entscheidungsfaktor.

 

Alles in allem ist die Entscheidung, einen Stubentiger in die Familie aufzunehmen, ein großer Schritt und eine aufregende Zeit.  Um künftige Verhaltensprobleme möglichst gering zu halten, ist es jetzt an der Zeit, alle Elemente Ihres Zuhauses und Lebensstils auf den Prüfstein zu stellen, um sicherzustellen, dass Sie die passende Katze finden.

 

FELLPFLEGE BEI JUNGEN KATZEN

DAS PRO PLAN KATZE SORTIMENT