Was Sie aktiv zur Förderung der Verdauung Ihrer Katze tun können

Eine gute Verdauung ist einer der wichtigsten Faktoren für eine einwandfreie Gesundheit. Durch die Aufnahme und Verdauung von Nährstoffen im Futter bleiben Katzen in bester Verfassung.

Anzeichen für eine schlechte Verdauung

Wenn Ihre Katze ihr Futter nicht richtig verdaut, zeigt sich dies normalerweise in nicht wohlgeformtem Stuhl oder sogar Durchfall. Weitere Symptome können unter anderem Erbrechen, Gewichtsverlust, ein stumpfes Fell oder Apathie sein. Wenn Sie sich um die Verdauung Ihrer Katze sorgen, bitten Sie Ihren Tierarzt um Rat.

Welche Nahrung brauchen Katzen?

Katzen sind Fleischfresser und ihr ganzer Körper ist auf diese Art der Ernährung ausgerichtet. Ihre Zähne sind auf das Fangen und Reißen von Beute ausgelegt, während Verdauungsapparat und Metabolismus auf die Verarbeitung protein- und fettreicher Fleischkost ausgerichtet sind. Katzen benötigen bestimmte Nährstoffe, die nur in Fleisch zu finden sind. Dazu gehören die Aminosäure Taurin und die ungesättigte Fettsäure Arachidonsäure. Aus diesem Grund dürfen Katzen nicht vegetarisch ernährt werden. Hochwertiges Protein unterstützt den Muskelaufbau der Katze und trägt zur Gesundheit von Haut und Fell sowie zur Aufrechterhaltung des Immunsystems bei. Eine ausgewogene Ernährung enthält zudem die optimale Menge an hochwertigen Fetten wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, verdauungsfördernde Ballaststoffe sowie gesundheitsfördernde Vitamine und Mineralstoffe. Auch hochverdauliche Kohlehydrate sind eine wertvolle Energiequelle. Indem Sie Ihrer Katze das beste Futter geben, sorgen Sie für eine optimale Verdauung.

So verbessern Sie die Gesundheit Ihrer Katze

Wenn Ihre Katze unter einer empfindlichen Verdauung oder einer leichten Verdauungsstörung leidet, empfiehlt sich eine Ernährung mit den folgenden Eigenschaften:

  • - Hochwertige, leicht verdauliche Inhaltsstoffe, um den Darm zu entlasten
  • - Eingeschränkte Zahl von Proteinquellen, um die Gefahr einer negativen Reaktion des Magendarmtrakts zu verringern
  • - Leicht verdauliche Proteine, um die Futterverträglichkeit zu erhöhen
  • - Probiotika zur Verbesserung des mikrobiellen Gleichgewichts und zur Förderung des Wachstums der nützlichen Bakterien
  • - Ballaststoffe zur Unterstützung der Zellen im Darm und zur Erleichterung des Transports durch den Darmtrakt

Bestimmte Probiotika (lebende gutartige Bakterien) tragen ebenfalls zur Verdauung bei. Fragen Sie Ihren Tierarzt zu den Arten von Probiotika, die zur Vorbeugung von Durchfall bei Katzen (insbesondere bei jenen, die bei Stress zu Verdauungsstörungen neigen) und zur besseren Stuhlbeschaffenheit bei Kätzchen beisteuern.

Falls Ihr Tierarzt bei Ihrer Katze eine Futterallergie vermutet, kann er eine hypoallergene Ernährung empfehlen, deren Formel hydrolysierte Proteine enthält. Diese Proteine können in Bestandteile aufgespalten werden, die so klein sind, dass sie keine allergische Reaktion auslösen können.

Wir empfehlen Ihnen, Ihrer Katze nur sehr hochwertige Nahrung mit leicht verdaulichen Inhaltsstoffen zu geben und so für ein langes, glückliches und aktives Leben Ihrer Katze sowie eine optimale Verdauung zu sorgen.

LEIDET IHRE KATZE AN GELENK-SCHMERZEN?

DAS PRO PLAN KATZE SORTIMENT