Haarausfall bei Katzen

Eine Alopezie (Haarausfall) ist eine seltene Erkrankung bei Katzen, die verschiedene Ursachen haben kann. Der häufigste Grund ist ein gesteigerter Trieb zur Fellpflege (der wiederum ein Anzeichen für andere Hautprobleme oder Parasiten sein kann).

 

Ursachen und Symptome

Die Ursache des Haarausfalls kann in einer Infektion, z. B. einer Hautpilzerkrankung, oder einem Befall mit Parasiten liegen. Die Ursache ist jedoch oft selbstverschuldet, indem die Katze an einer juckenden Stelle, die durch eine Allergie oder Flohbefall hervorgerufen wurde, übermässige Fellpflege betreibt. Katzen mit wunden Gelenken reissen sich möglicherweise auch das Haar über dem schmerzenden Gelenk heraus. Gestresste Katzen neigen dazu, als Teil einer Verhaltensstörung übermässige Fellpflege zu betreiben. Eine gesteigerte Fellpflege kann dazu führen, dass die Katze Fellbälle hervorwürgt, da sie bei der Fellpflege das Fell schluckt. Hormonelle Probleme können ebenfalls Haarverlust auslösen, meist aber ohne auftretenden Juckreiz. Einige auslösende Faktoren für den Haarverlust (z. B. eine Hautpilzerkrankung) können auf den Menschen übertragen werden. Auch wenn eine Alopezie sehr selten auftritt, darf ein Besuch beim Tierarzt auf keinen Fall aufgeschoben werden.

 

Untersuchung

Sie müssen nach der Ursache der Alopezie forschen. Da bei Juckreiz und Haarausfall häufig Flöhe die Ursache sind, empfiehlt Ihr Tierarzt möglicherweise eine Behandlung gegen Flöhe. Wenn Sie oder Ihr Tierarzt vermuten, dass eine Verhaltensstörung die übermässige Fellpflege auslöst, die schliesslich zum Haarverlust führt, müssen Sie den Lebensstil Ihrer Katze auf Stressfaktoren überprüfen. Es wird empfohlen, einen Veterinärdermatologen zu Rate zu ziehen, wenn die Ursache der Alopezie unklar ist.

 

Behandlung

Die Behandlung einer Alopezie ist immer von der Ursache abhängig. Wenn Ihre Katze unter Flöhen oder anderen Parasiten leidet, ist die Behandlung mit den Parasiten bekämpfenden Stoffen vorzunehmen.

Das Abheilen allergischer Hautreaktionen kann langwierig sein, wobei die Empfehlungen des Veterinärdermatologen einzuhalten sind. Wenn Stress die Ursache der gesteigerten Fellpflege ist, kann die Überweisung an einen Verhaltensspezialisten dabei helfen, die Stressursache herauszufinden und zu beseitigen. Wenn schmerzhafte Gelenke zu gesteigerter Fellpflege führen, muss entweder die zugrunde liegende Ursache behandelt werden oder Ihr Tierarzt verschreibt ein Schmerzmittel.

Cat hair loss: what does it mean

DAS PRO PLAN KATZE SORTIMENT